Donnerstag, 26. März 2009

Dienstag, 24. März 2009

Ich habe ein neues PÖ erfunden


Wirklich war und heute passiert. Heute wollte ich mich noch mal mit der Cremeseife beschäftigen. Dazu habe ich mir mit einem Cremeseifenrechner ein Rezept erstellt. Mutig habe ich nur gute Sachen reingetan. Das gute Martin Babassu, Kukuinußbutter, Mangobutter, Sheabutter, natives Kokosöl und Stearin. Dann hab ich mir überlegt, dass Seide bestimmt toll sein könnte. Also habe ich ordentlich Seide in der Lauge (NaOH + KOH) aufgelöst. Dann kam mir noch die Idee, dass Molkepulver auch noch toll sein könnte. Woraufhin ich dann noch 100g Molkepulver in die Lauge geschüttet hab. Ist auch schön hell geblieben, weil sie schon abgekühlt war:)
Ok, ich schritt dann zur Tat und schüttete die Lauge in meine Fette. Nach kurzer Rührzeit verfärbte sich der Seifenleib gelb, womit ich als Supercremeseifenprofi natürlich gerechnet hatte;) Aber dann...... oh nein sonnenblumengelb, orange, dunkelorange......... dunkelrotbraun!!!!! Ein Süppchen fürs Klo *schnüff*
Ich bin dann kurz nach oben gegangen und nachdem ich wieder in die Küche kam, viel es mir auf. Es roch im gesamten unteren Stockwerk nach Butterbrezel- (Laugengebäck in Brezelform, bestrichen mit Butter)Essenz;)
Ich habe Butterbrezelduft erfunden. Ob man damit wohl reich werden kann;)?

Freitag, 20. März 2009

Die Freude nimmt kein Ende......

Ich würde fast sagen, ich habe eine Glückssträhne. Es passieren grade nur gute Dinge in meinem Leben. Heute habe ich von Steffi von MyDailySoap dies hier bekommen. Danke liebe Steffi. Den hättest du von mir auch bekommen:)



Wofür steht der "Let's Be Friends" Award:

"Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus sich selbst als die Größten darzustellen. Unsere Hoffnung ist, dass wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib' diesen Award an acht Blogger, die weitere acht Blogger auswählen müssen und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen müssen....."

Darüber muß ich ein bißchen nachdenken.




So jetzt habe ich nachgedacht.Manche, denen ich den Award gerne verliehen hätte, haben leider keinen Blog. Doch ich denke, diejenigen, die ich meine,wissen, dass sie gemeint sind;)
Wen ich fragen möchte, ob er den Award von mir annehmen möchte sind
bbee (Link zum Blog folgt, ich komme da grade nicht hin)
Vroni von Schaumwerk
Sabine Gangkerl
Claudia Caudias Welt
und
UrslSeifenmacherin

Ich hoffe, ihr neht den be friends Award an?

Donnerstag, 19. März 2009

Post aus Amerika


Juhuuuuu! Meine Seife ist in der Zeitung. Im Saponifier. DER Seifenzeitung schlechthin.
Ich hatte da bei einem Marmoriercontest mitgemacht. Gewonnen habe ich nicht, aber die Leute von der Zeitung wollte gerne eins meiner Tutorials kaufen, um es in ihrer Zeitung zu drucken. Darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut. Heute kam ein Brief aus Amerika, in dem eine Ausgabe mit meinem Artikel drin war. Ich muß euch sicher nicht sagen, dass ich ganz schön stolz bin?
Ich habe mal ein Foto gemacht. Als Beweis quasi *G*

Mittwoch, 18. März 2009

Sweeeet!


Im Internet gefunden

Dienstag, 17. März 2009

Cupcake Tutorial 2. Teil

Huhu! Heute gehts weiter. Die Kamera ist wieder fit und die Bathmeltmuffins sind hart und ausgeformt. Zunächst mal, das brauchen wir:

Zutaten (Topping)
450g Kakaobutter
170g Mangobutter
130g Sheabutter
50g Kokos/nativ
50g Mulsifan
10-15g PÖ Pear (Gracefruit)
700g Natriumhydrogencarbonat (Kaisernatron)
350g Zitronensäure
250g Maisstärke
Opional: Vitamin E

Zuerst wirs die Kakaobutter im Wasserbad geschmolzen. Dabei wieder aufpassen, dass sie nicht zu heiß wird.



In der Zwischenzeit die anderen Fette in kleine Stückchen schneiden oder auf der Küchenreibe reiben. Wenn die Kakaobutter geschmolzen ist, kommen die kleingeschnippelten Fette und das Mulsifan einfach oben drauf.



Jetzt kommt der Mixer zum Einsatz. Langsam anfangen, sonst fliegt einem alles um die Ohren. Wenn die Zutaten zu hart sind und sich nicht richtig miteinander verbinden, kommt das Ganze noch mal kurz aufs Wasserbad. Dann geht es leichter.



Hier ist die Masse noch ziemlich klumpig. Ich habe sie dann für ca 1 Minute aufs Wasserbad gestellt und weitergerührt.
Dann sah sie so aus.



Jetzt kommen die restlichen Zutaten dazu. Es ist ganz wichtig, dass nachher keine Klumpen in der Masse sind, weil sonst der Aufsatz vom Dressiersack verstopft.


Weitere 2-3 Minuten rühren. Es soll eine sahnig aussehende Masse von der Konsistenz von Frischkäse entstanden sein. Die kommt jetzt in den Dressiersack und wird aud den "Muffin" gespritzt. Etwa so:



Zum Schluß wird etwas Zitronensäure mit einem Tropfen Lebensmittelfarbe oder Kosmetikpigment eingefärbt.



Die wird dann auf das Topping gestreut. Und voilá....



fertig ist das pflegende Badewunder.
Viel Spaß beim nachmachen!

Cupcake Tutorial 1. Teil



So jetzt hab ichs geschafft mal wieder was in der Seifenküche zu produzieren. Diese netten kleinen Muffins bestehen komplett aus Bathmeltmasse. Also eigentlich Badebomben mit höherem Fettanteil.
Ich muß nur leider das Tutorial in 2 Teile aufteilen, weil, als ich das Topping gemacht habe, mal wieder die Batterien der Kamara gestreikt haben. Ist aber garnicht so schlimm, weil die Unterteile ja sowiso erst fest werden müssen;)
Morgen mache ich dann noch ein Topping und da gibt es dann auch wieder Fotos.
Also zunächst mal das Rezept.

Rezept für den "Muffin"
...................................

200g Kakaobutter
100g Sheabutter
75g Kokosnußöl (nativ) oder Mangobutter
100g Buttermilchpulver
400g Natriumbicarbonat
150g Zitronensäure
10-15g PÖ Ananas
10-15g PÖ Kokos
35g Mulsifan
1 Mssp. Pigment gelb

Und los gehts.
1. Alle Fette schmelzen. Das geht am Besten im Wasserbad. Man muß aufpassen, dass die Kakaobutter nicht zu heiß wird.



In der Zwischenzeit werden die pulverförmigen Zutaten abgewogen und in einer großen Schüssel gut durchgemischt.



Die geschmolzenen Fette kommen nun zu den Pulvern in die große Schüssel und werden gut vermischt. Zuerst sieht das ziemlich trocken aus.



Wenn man eine weile weiterrührt wir es flüssiger. Dann kommen das Mulsifan, die PÖs und das Pigment dazu.
Ich nehme dann zum weiterrühren den Pürierstab, dass alles schön homogen wird. So soll der Teig aussehen, wenn er fertig ist.



Die Masse wird jetzt in ein Muffinblech für Minimuffins gefüllt und kaltgestellt.



Das wars auch schon. Wenn die Muffins erstarrt sind (Tip Kühltruhe) gehen sie ganz leicht aus der Form.
Morgen gehts dann weiter mit dem Topping.

Mittwoch, 11. März 2009

Bloß wieder Banderolen






Oh man. Vor lauter Webshop und anderen wichtigen Arbeiten komme ich grade garnicht zum Seifeln :(
Deshalb immer noch kein neues Tutorial und nur ein paar Banderolen.
Aber dieses Wochenende, komme was wolle wird gesiedet und dann gibts mal wieder was intressanteres als immer nur Banderolen.

Sonntag, 8. März 2009

Nette Post

Heute habe ich in meinem Postfach eine Email gefunden, über die ich mich sehr gefreut habe. Da hat mir jemand geschrieben, um mir zu sagen, dass ihr meine Seifen gefallen.
Ein Satz stand da, der hat mich zum Lachen gebracht.
Weil ich das so süß fand, habe ich beschlossen den Satz zu bloggen
Ich fühle mich schwer geehrt. Hier der Satz:

Mit deiner Seite bist du für mich ganz klar die Mutter Teresa der Seifensiedergemeinde :-) !

Ist das nicht super nett? Mir fallen zwar aus Anhieb ettliche Seifen ein, die ich schöner finde als meine, aber so was ist ja glücklicher Weise immer Geschmackssache.
Ich freue mich jedenfalls riesig:)

Vielen Dank an die Schreiberin! Du hast mir meinen Sonntag verschönt.

Donnerstag, 5. März 2009

Anleitung zum weiterverarbeiten meiner Banderolen

Hallo!
Ich habe jetzt mal ein bißchen rumgefragt, wie, außer mit Photoshop man am Besten die Banderolen beschriftet und/oder Ovale einfügt.
Was mir am sinnvollsten erscheint, weil es eigentlich jeder hat, ist Word.
Dazu fügt man die Banderole als Hintergrundbild ein, legt ein Oval darüber und dann kommt on Top of it die Textebene.
Eine Freundin hat mir ein Kurztutorial dazu geschrieben, das ich hier jetzt einfach reinkopiere. Ich hoffe, sie hat nichts dagegen =)
Here we go.
1. Die Banderole anklicken und die vergrößerte auf dem eigenen PC abspeichern. Dazu mit der rechten Maustaste anklicken und "Grafik kopieren" wählen.
2. In Word in der Symbolleiste Einfügen wählen , Grafik einfügen
3. Die Zeichensymbolleiste befindet sich meist links unten. Ist sie da nicht:
Ansicht -> Symbolleisten -> Zeichnen
4. In der Symbolleiste befindet sich ein Oval/Rechteck. Dieses anklicken und dann auf der Banderole die benötigte Größe aufziehen.
5. Dann wieder in der Zeichensymbolleiste das Textfeld wählen und über das Oval legen. Dort den Text reinschreiben und über einen Doppelklick auf das Textfeld den schwarzen Rahmen wegmachen (Umrandung keine).

Ich hoffe, dies erleuchtet euch und ihr könnt damit was anfangen. Ich weiß, das es funktioniert, denn ich habe schon Banderolen gesehen, die ich ohne Oval gebloggt hatte und die dann eins hatten.
Viel Spaß!

Montag, 2. März 2009

Frühlingswiedergutmachungsbanderolen







Als ich vorhin die letzten Banderolen betrachtete, fand ich die Bezeichnung "für den Frühling" so falsch wie nur was. Nur dunkle, triste Farben. Keine Ahnung, was da mit mir los war, aber so geht es ja nun nicht =)
Quasi als Wiedergutmachung habe ich mich heute noch mal rangesetzt und ein paar freundlichere Muster kreiert. Ich hoffe, sie gefallen Euch. Ach ja. Heute mal wieder mit Oval. Ich mache das jetzt immer abwechselnd. Manchen gefällt es so und anderen so. Dann ist für jeden was dabei;)
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.