Sonntag, 19. September 2010

In aktueller Sache

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe grade wieder einmal einige meiner Blogbanderolen an Seifen entdeckt, die es zu kaufen gibt.
Dazu möchte ich etwas sagen.
Es ist mir egal, wenn die Seifen nicht sicherheitsbewertet sind. Das geht mich nichts an und das muß jeder mit seinem Gewissen selbst ausmachen.
Wenn dann aber meine Banderolen dazu genutzt werden, um sie nett zu presentieren, dann habe ich da etwas dagegen.
Die Banderolen sind mein geistiges Eigentum und dürfen selbstverständlich von jedem für private Zwecke genutzt werden.
Wenn sie für gewerbliche Zwecke genutzt werden, möchte ich gerne vorher gefragt werden.
Diejenigen, die sich jetzt vielleicht angesprochen fühlen bitte ich, die Banderolen umgehend auszutauschen oder mit mir Kontakt aufzunehmen.
Danke!

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Ich finde deine Banderolen und Verpackungen auch einfach am Ansprechendsten, sehr professionell und ganz wunderschön!!! Schon alleine deswegen werden sich deine Produkte auch gut verkaufen.
Das Äußere muß einfach stimmen - das Auge kauft mit.
ABER die Entwürfe klauen, um dann eigene Seifen mit DEINEM Markenzeichen zu verkaufen, finde ich schon sehr dreist!!
Aber diejenigen denken sich das Gleiche - hauptsache außen hui... (...innen pfui möchte ich jetzt nicht einmal behaupten)
Da würde ich dagegen angehen!
Das musste ich jetzt loswerden...
LG

El Sapone hat gesagt…

Liebe Tina!
Naja, die hier im Blog sind ja schon nochmal anders, als meine Verkaufsbanderolen. In sofern hat jetzt nicht jemand (bzw das ist hier nicht gemeint) die gleichen Verpackungen wie ich.
Aber die downloadbaren Banderolen hier vom Blog, werden a) schon von einer Siederin benutzt, die mich schon vor längerem ganz nett gefragt hat, ob das in Ordnung geht und b) finde ich es einfach nur korrekt, wenn ich gefragt werde.Was mich auch wundert ist, dass die Leute sich garnicht daran stöhren, dass warscheinlich ettliche Leute die selben Banderolen um ihre Seife drum haben, die sie verkaufen*kopfschüttel*

bastrota hat gesagt…

Also ich finde das nicht ok, wenn dein geistiges Eigentum geklaut wird. Es sind DEINE Banderolen und damit basta.

Ich sehe das jetzt aus der Sicht der Käufer - das ist dann auch irgendwie Betrug. Deine Banderolen sehen ganz typisch nach dir aus. Wenn ich die auf einem Markt sehen würde dann würde ich sicher mindestens eins von diesen Produkten kaufen wollen. Alleine deshalb schon, weil ich gerne auf deinen Blog komme um zu lesen. Oder um mir die Bildchen anzugucken - z. B. die mit deinen Katzen ;-)

Namen kann ich mir leider gar nicht merken - das heisst, ich würde gar nicht überprüfen können, ob das Produkt nun tatsächlich von dir ist oder nicht. Aber die Banderolen würde ich dir zuschreiben - Bilder kann ich mir prima merken - und dann wäre ich sicher sauer wenn ich feststelle, dass die Seife oder der Lipbalm nicht von dir ist. Wenn dann auch noch die Qualität daneben ist...

Der Banderolenklau könnte dir und deinem Geschäft schaden.

Liebe Grüße
Marion

El Sapone hat gesagt…

Hallo Marion!
Echt? Sehen meine Blogbanderolen so extrem nach mir aus? Das habe ich so noch nie betrachtet :(
Ich bin immer davon ausgegangen, dass meine Verkaufsbanderolen schon ziemlich anders sind. Ganz kann man sich vor sowas eh nicht schützen. Es gibt mittlerweile reichlich Sieder mit einem ähnlichen Stil (den es ähnlich ja auch schon vor mir gab)Da gibts natürlich auch reichlich Unterschiede. Manche sind dermaßen ähnlich, dass ich manchmal richtig wütend bin und andere haben halt einfach gemusterte Banderolen mit einem ovalen Schriftfeld. Solange es eigene Muster sind, ist das total ok. Und meine gesammelten Werke (nicht die vom Blog, aber die anderen) sind mittlerweile Geschmacksmustergeschützt. Da kann dich also keiner ungestraft an der Nase herumführen. Aber trotz allem, nur wo El Sapone draufsteht, ist auch El Sapone drin *G*. Und nur als kleiner Tip, wir sind so gut wie nie auf Märkten ;)

Soap Bee hat gesagt…

Ich denke die Leute haben keine Ahnung worauf sie sich mit soetwas einlassen.

Das ist Verletzung des Urheberrechtes!

Deine Bitte sie zu tauschen ist noch sehr freundlich gemeint!!!!

Ausserdem verbindet man mit den Banderolen gleichzeitig auch deine Qualität und Marke.

Also Leute - eine lieb gemeinte Bitte - der ihr schleunigst nachkommen solltet!!!!!

Liebe Grüße an alle
Sabine

erikkormann hat gesagt…

Aus diesem Grund lassen wir immer wieder Seifenverpackungen von Künstlern für uns zeichnen. Aus diesem Grund verwenden wir Zusatzstoffe, die es nicht gleich überall zu kaufen gibt. Aus diesem Grund melden wir ganz unterschiedliche Rezepte an, weil der nachbau unserer Seifen in kaum eine Rahmenrezeptur paßt und wenn es uns ganz wichtig ist, lassen wir unsere Ideen als Marke beim Patentamt eintragen.

Dabei ist es so schön, eigene Ideen zu entwickeln.

Gruß Kormann

erikkormann hat gesagt…

Und heute noch eine Empfehlung, die jede Siederin/ jeder Sieder ohne jedes Risiko aufgreifen darf. Ein Rohstoff-Tipp der preiswerten und schönen Art für Seife und feste Badezusätze: Sanddornfruchtfleisch CO2 Extrakt halbfeste Lipide. Mit Bild und genauer Beschreibung auf: www.schoeneseife.de

Manche Dinge sind gratis. Viele Grüße,
Kormann

Bianca hat gesagt…

Hallo,
ich habe Dich gerade in meinem heutigen Blog-Post erwähnt und verlinkt! Vielleicht schaust Du ja mal bei mir vorbei...?
Liebe Grüße,
Bianca

Anja hat gesagt…

... und manche Kopien sind einfach nur plump.... Wir wissen, wovon ich rede, oder?
Mein Design wurde auch speziell für mich gefertigt und ist geschützt, die Wort- und Bildmarke ebenfalls, meine Rezepturen verwende nur ich, da hat niemand sonst "rahmenrezeptet".
Ich habe noch niemanden verfolgt, aber wir werden sehen, wann das Fass überläuft.
Der einfachste Weg ist natürlich, gewisse Dinge einfach nicht zu veröffentlichen ;) Aber das würde Deinem Blog sicher ein Teil des Reizes nehmen.
Liebe Grüße anja

El Sapone hat gesagt…

Hallo Anja!
Mensch, was freue ich mich mal von Dir zu lesen :)Gehts Dir gut?
Du hattest und hast völlich recht.
Hätte mal was eher auf Dich hören sollen.
LG Sannyas

erikkormann hat gesagt…

Ideen austauschen, Ideen aufnehmen, ausprobieren, wie die Rohstoffe, Düfte und Farben - die man in anderen Seifen entdeckt - auch bei einem selber funktionieren, daß sind doch schöne Sachen und wie langweilig würden sich unsere Blogs darstellen, wenn wir uns nicht in die Karten schauen lassen würden. Doch ich erwarte immer, daß der Ursprung fremder Idee respektiert wird und aus dem Nachmachen etwas Eigenes wird. Dies zu entwickeln macht doch so viel Freude. Wer nur kopiert, der verzichtet auf sehr, sehr viel. Das es Ähnlichkeiten gibt und geben wird ist doch logisch. Aber ich will den Willen zur Eigenheit erkennen können. Beim produkt und bei der Verpackung. Grüße aus Berlin, Kormann

Biene hat gesagt…

Ui, das ist ja ärgerlich!

Ich habe vor kurzem gehört, dass es bei uns eine Seifensiederin gibt, die ihre Seifen genauso präsentiert wie ich.
Die Seifen sehen fast aus wie meine, die Banderolen sind wie bei mir rechts und links ein Stempel, der Stand ist gestaltet wie meiner...
Als ich das hörte, fand ich es ärgerlich. Aber ich kann ja nichts machen.
Ich finde es einfach nur schade, wenn man so sehr imitiert wird. Dazu noch von einer Siederin hier im nahen Umkreis.
Ich habe meinen Stil langsam verändert und "entwickelt". Ich werde sehr oft dafür gelobt.
Jeder sollte seinen eigenen Stil haben.

Mit deinen Banderolen ist es nochmal anders. Schade, dass sie jemand einfach so zum Verkauf benutzt.
Jemanden imitieren geht einfach so. Aber jemandes Banderolen benutzen ist nicht okay.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag (wir bringen morgen Janinas Möbel nach München - also Stress).

Biene

Sabine hat gesagt…

Sind die Muster auf den Banderolen eigentlich selbst erstellt? Oder wo sind die her?

LG
Anni

El Sapone hat gesagt…

Hallo Anni,
bei den meisten Banderolen ja. Das nennt sich seamless Pattern. Dazu nimmt man einen winzigen Bildausschnitt und spiegelt den. Dabei entsteht eine symetrische Kachel, die mann beliebig oft aneinander setzen kann. Daher ist es auch so gut wie unmöglich, dass jemand zufllig dasselbe Muster erstellt. Dazu muß man 1. wissen, welches Bild verwendet wurde und 2. muß man exakt den Bildausschnitt finden. Geht eigentlich ganz einfach. So einfach, dass es schon mehr als dämlich ist, sich keine eigenen Muster zu machen.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.