Mittwoch, 5. Januar 2011

Kuriosität aus Seife

Dieser gute Mann ist aus Seife. Durch alkalischen Boden verseifte sein Körperfett und blieb so erhalten. Waschen möchte ich mich mit dem aber nicht *G*


Photo courtesy of Dave Hunt, Smithsonian Institution
“Soapman,” circa 1800s
Smithsonian’s National Museum of Natural History

“Soapman” lived in Philadelphia and was buried there around 1800. The body was discovered in 1875 during the digging of a train depot foundation. This unusual preservation occurred because water seeped into the casket and brought alkaline soil with it, turning the fats in his body to soap through a type of hydrolysis known as saponification. Soapman is kept in the National Museum of Natural History’s Dry Environment room, where Smithsonian scientists can research how the body is preserved through chemical changes.

This object is one of 137 million artifacts, works of art and specimens in the Smithsonian’s collection. It is not on public display.

Media only
Samia Brennan
(202) 633-5191
Jessica Porter
(202) 633-5192

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Nee, also da finde ich deine Seifen auch deutlich angenehmer.

Helixturnhelix hat gesagt…

Hihihi also unsere Seifen sind da bestimmt angenehmer, allein weil sie hübscher und handlicher sind. Mal abgesehen davon wette ich, sie riechen besser! ;D
Aber was es nicht alles gibt, ich find das super interessant!

Lenerl hat gesagt…

Urgs, da nehm ich wirklich lieber meine Seifen ;-)

Aber so etwas hab ich auch schon einmal bei ner Reportage gesehen. Wirklich interessant das!

Seifenfrau hat gesagt…

...was hastn da wieder entdeckt?
Schauderhaft schön irgendwie!
Frohes neues Jahr!

El Sapone hat gesagt…

*grins* sowas findet immer der Hase.

Postpanamamaxi hat gesagt…

Bones lässt grüßen...eine Fettwachsleiche braucht zur Entstehung auch noch Sauerstoffmangel, hohe Luftfeuchtigkeit und niedrige Temperaturen (sonst würde sie nämlich austrocknen und mumifizieren). Tja, Fernsehen bildet eben doch. *Klugscheißmodus aus*

Aber zum Baden steig ich dann auch lieber mit was Selbstgesiedetem und meinem hauseigenen Göttergatten in die Wanne, ganz ehrlich. Das riecht dann nicht nur besser, das sieht auch netter aus - und den Rücken bekomme ich auch geschrubbt!

Aber ich finde es wirklich spannend, wie Du bei all der Arbeit in der Siedeküche mit nachfolgendem Aufräumen und Papierkram und den Verkaufsaktivitäten noch die Zeit findest, sowas auszugraben aus den Tiefen des Internets!

Liebe Grüße,
die Postpanamamaxi

Zwerg hat gesagt…

Grüße an den Hasen,
das ist BÄH...................
wenn auch interessant
findet der Zwerg

El Sapone hat gesagt…

Postpanamamaxi,
was ist das überhaupt für ein witziger Name? Ich mußte mehrmals genau lesen, bis ich das Wort geschnallt hab :)
Im Internet nach Seifen suchen ist meine Entspannung. Das mach ich oft nachts. Und der Hase treibt sich auf allen möglichen kuriosen Blogs rum. Der findet immer solche Sachen.
Gestern hat er mir von einem merkwürdigen Vogelsterben in Arkansas erzählt. Da sind tausende von Vögeln einfach tot vom Himmel gefallen. Die Behörden rätseln. Das merkwürdige daran: In der Nähe des Vogelsterbens befindet sich ein Waffenlager wo unter anderem auch Giftgas gelagert wird. Die Vögel sind an Silvester tot aufgefunden worden und am selben Tag wurde irgendwo weit entfernt auf einer Mülldeponie ein toter Armeeoffizier gefunden, der mit diesem Giftgas irgendwie zu tun hatte. Ist doch merkwürdig oder?
Und was sagen die Behörden zu den toten Vögeln? "Fest steht, dass die Vögel alle ein physisches Trauma erlitten haben." Ach ne, die sind ja auch alle auf den Boden gefallen. *LOL*
Aber mal ernsthaft. Macht euch sowas auch nervös? Ich bin echt nicht biebelfest, aber bei solchen Nachrichten muß ich immer an Apocalypse denken :(. Nicht lachen, aber mir macht sowas angst.

Soapaholic (anon.) hat gesagt…

Elsapone, vielleicht beruhigt dich das ein wenig: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/das-vogelsterben-ein-vorbote-des-weltuntergangs-2012.php Für mich klang es plausibel. Mir macht dafür der Seifenmann oben ein komisches Gefühl. So sehr ich Seife mag, aber ich möchte später nicht in alkalischem Boden begraben werden ;).

Annelie Beuing hat gesagt…

Möchte auch keine Seifenfrau werden, außer Brad Pitt stiege mit mir in die Wanne...aber sicher würde ich mich auflösen....nee, Spaß beiseite, ich finde das mit den Vögeln auch ganz schrecklich. Ich hab mir zwar das science blog noch nicht angesehen, aber ob's was bringt?

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.