Dienstag, 17. März 2009

Cupcake Tutorial 1. Teil



So jetzt hab ichs geschafft mal wieder was in der Seifenküche zu produzieren. Diese netten kleinen Muffins bestehen komplett aus Bathmeltmasse. Also eigentlich Badebomben mit höherem Fettanteil.
Ich muß nur leider das Tutorial in 2 Teile aufteilen, weil, als ich das Topping gemacht habe, mal wieder die Batterien der Kamara gestreikt haben. Ist aber garnicht so schlimm, weil die Unterteile ja sowiso erst fest werden müssen;)
Morgen mache ich dann noch ein Topping und da gibt es dann auch wieder Fotos.
Also zunächst mal das Rezept.

Rezept für den "Muffin"
...................................

200g Kakaobutter
100g Sheabutter
75g Kokosnußöl (nativ) oder Mangobutter
100g Buttermilchpulver
400g Natriumbicarbonat
150g Zitronensäure
10-15g PÖ Ananas
10-15g PÖ Kokos
35g Mulsifan
1 Mssp. Pigment gelb

Und los gehts.
1. Alle Fette schmelzen. Das geht am Besten im Wasserbad. Man muß aufpassen, dass die Kakaobutter nicht zu heiß wird.



In der Zwischenzeit werden die pulverförmigen Zutaten abgewogen und in einer großen Schüssel gut durchgemischt.



Die geschmolzenen Fette kommen nun zu den Pulvern in die große Schüssel und werden gut vermischt. Zuerst sieht das ziemlich trocken aus.



Wenn man eine weile weiterrührt wir es flüssiger. Dann kommen das Mulsifan, die PÖs und das Pigment dazu.
Ich nehme dann zum weiterrühren den Pürierstab, dass alles schön homogen wird. So soll der Teig aussehen, wenn er fertig ist.



Die Masse wird jetzt in ein Muffinblech für Minimuffins gefüllt und kaltgestellt.



Das wars auch schon. Wenn die Muffins erstarrt sind (Tip Kühltruhe) gehen sie ganz leicht aus der Form.
Morgen gehts dann weiter mit dem Topping.

Kommentare:

Sibyll knows best! hat gesagt…

Wow, die sehen klasse aus!

Ich habe mich selber noch nicht an Seifen versucht und bin auch nur durch diverse Blogs erst wirklich drauf aufmerksam geworden aber das was du machst ist wirklich erste Sahne. Und diese hier ganz besonders! :D

El Sapone hat gesagt…

Hallo Sibyll!
Danke für das Kompliment *freu*
Versuch es ruhig. Es geht ganz leicht. Aber vorsicht! Absolute Suchtgefahr.
Dieses hier ist aber keine Seife. Die schmeißt man in die Badewanne. Da lösen sie sich auf und man hat ein ganz wunderbar duftendes Ölbad.
LG Sannyas

Seifenkiste hat gesagt…

Hallo Sannyas
Ganz grosses Kompliment! Du machst so tolle Sachen; und lässt uns daran teil haben. Vielen Dank! Das finde absolut klasse! Ist bestimmt viel Arbeit eine so gute Beschreibung zu machen. Ich werd's auf jeden Fall bald versuchen auch so leckere Cupcakes zu produzieren.
LG, Sonja

Blog... hat gesagt…

Hallo Sannyas,
supertolles Rezept - bald möchte ich mich auch ranwagen. Kannst Du mir sagen viele "kleine Muffins" das Rezept ergibt, ich habe nur eine kleine Muffin-Mini-Form. Oder könnte ich die Masse wenn Sie fest geworden ist nochmals erwärmen/verflüssigen???

Viele Grüße aus Freiburg

Susanne hat gesagt…

Hallo!
Ersteinmal ein grosses Lob für deine tollen Produkte.Die sind alle ein Augenschmauss.
Also wir haben uns auch mal herangewagt an die Herstellung der Cupcakes und sie sind auch gut geworden.
Das einzigste Problem bei der Sache ist, dass sie schmelzen sobald sie Zimmertemperatur erreichen.Wir haben uns schon den Kopf zerbrochen, woran es liegen kann, aber wir finden einfach keine Lösung.
Vieleicht kannst du uns ein paar Tips und Ratschläge geben, das man das Schmelzen verhindern kann. Das wäre total toll.
mach weiter so mit deinen Produkten, absolut genial.
LG Susanne

Pinkmagic hat gesagt…

Hallo!

Ich glaub, ich bin zu blöd dazu. Bei mir wird der "Teig" so fest wie bei Badekugeln - nur etwas öliger. Hab ich da zu früh mit dem Rühren aufgehört - ich hatte das Gefühl, dass es immer fester würde.....

An die Mengenangaben hab ich mich eindeutig gehalten.

Ich würd gern einen zweiten Versuch wagen, möcht aber wissen, was ich falsch gemacht habe.

Danke!

lina hat gesagt…

Hallo ich wollte fragen wo man diese zutaten her kriegt. ich kenne nur Magermilpulver kann man acuh diese verwenden und beim Natron kann man dor einfacht ein normales Natron nehmen und was bedeutet pö Ananas und kann man normale lebensmittelfarbe verwenden
lg cf


Buttermilchpulver
400g Natriumbicarbonat
10-15g PÖ Ananas
10-15g PÖ Kokos
35g Mulsifan
1 Mssp. Pigment gelb

El Sapone hat gesagt…

Hallo!
Also verschiedene Milchpulver und Natron (du kannst auch Kaisernatron nehmen) bekommt man zB bei Gisella Manske oder Gracefruit.
PÖ bedeutet Parfumöl und du kannst Lebensmittelfarbe nehmen. Wichtig ist, dass sie wasser- und nicht Öllöslich ist.
LG Sannyas

ladonna hat gesagt…

die gehen auf wie Dampfnudeln, warum ??
habe mit wenig blauer Farbe, einmal mit blauen Pigmenten und duft Bubblegum gemacht, liegt es daran ??
Ich habe bestimmt schon 5 versuche hinter mir, auch einmal habe ich das Mulsifan weggelassen, da ich mir eingebildet habe, sobald ich es zugebe dickt die Masse an, aber auch ohne Mulsifan gehen die Dinger auf wie hefeteig..

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.