Mittwoch, 21. Januar 2009

Die Amberkatastrophe

Vor ein paar Tagen wollte ich inspiriert von Vronis (Schaumwerk) Schichtseife auch eine machen. Ich dachte, das sei eine gute Gelegenheit, das Amber PÖ, was ich zum testen von Anne (Wolkenseifen) bekommen habe, auszuprobieren. Da Anne gesagt hat, dass es stark braun färbt, wollte ich nur die untere Schicht beduften. Dann eine dünnere weiße Schickt und oben drauf mit 6 verschiedenen Brauntönen und Mica marmorieren. Hat auch alles gut geklappt. Ich hatte die Seife kurz im Ofen, um die Gelphase zu forcieren, hab sie dann aber nicht weiter isoliert, weil ich schon öfter gehört hatte, dass das Amber PÖ sehr heiß wird.
Nu hat die Zicke aber garnicht gegelt, was wohl dazu geführt hat, dass die untere Seite und die mittlere Seite keine Verbindung miteinander eingegangen sind. Eigentlich wollte ich alles wegschmeißen, hab mich jetzt aber entschlossen, die beiden oberen Schichten einfach zu behalten. Noch duftet sie auch nach Amber, aber das wird sich wohl leider verflüchtigen :(
Hier mal ein paar Fotos.


Kommentare:

Petra hat gesagt…

Ich sehe keine Katastrophe, ich seh nur ne schöne Seife :D

Petra

El Sapone hat gesagt…

Jaaaa, du weißt ja auch nicht wie sie aussehen sollte. Und du riechst nichts. Das ist auch schon eins der Probleme. Ich nämlich leider auch nicht. Die "Riechschicht" ist weg.
LG Sannyas

Petra hat gesagt…

;-) Jetzt verstehe ich die Katastrophe: Eine Nichtamberseife.

Petra

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.