Montag, 12. Januar 2009

Salzseife im Dividor


Heute hab ich Salzseife im Dividor gemacht und dabei Fotos geknipst. Hier also die Soapopera über eine Salzseife

Zutaten: (Recipe)

110g Mandelöl (Almond oil)
110g Rizinusöl (Castor oil)
220g Kokosnußöl (Coconut oil)
110g Palmkernöl (Palm kernel oil)
308g Palmöl (Palm oil)
110g Reiskeimöl (Rice bran oil)
77g Rapsöl (Rapeseed oil)
55g Sheabutter (Shea butter)
-------------------------------------------
418g Wasser (Water)
150,339g NaOH (Lye) bei 8% Überfettung (super fat/Discount)
-------------------------------------------
1000g Meersalz (Seasalt)

Parfum: 30g Olive Lush (Fragrance: Olive Lush)

Kosmetikpigment: Fichtennadelgrün, Maigrün je 1Msp. (Colour: dark green, light green/ just a bit each)

Was man sonst noch braucht: 1 Schaschlikspieß (zum marmorieren), Backpapier
-------------------------------------------

Handschuhe und Schutzbrille anlegen.
Zuerst das Wasser und das NaOH abwiegen. Das NaOH langsam ins Wasser einrieseln lassen und ca 2 Minuten rühren, bis sich alles gelöst hat. Dabei für gute Lüftung sorgen.




Wärend die Lauge abkühlt, die harten Fette abwiegen und in einem Topf schmelzen. Dann die Öle abwiegen und zur Seite stellen. Wer möchte, kann auch schon das Salz abwiegen.




Wenn die harten Fette geschmolzen sind, teilt man die Öle auf. Den größten Teil gibt man zu den Fetten. Den Rest teilt man auf 2 Schüsseln auf, in die man dann auch die Farbpigmente (hier müssen es Öllösliche sein) gibt.
Die Pigmente gut mit dem Öl vermischen.



Jetzt wird der Dividor vorbereitet. Dazu nimmt man ein Blatt Backpapier oder eine Plastiktüte und legt es/sie auf die Bodenplatte des Dividors. Nun wird der "Kasten" daraufgesetzt und gut in die Rille der Bodenplatte gedrückt.



In der Zwischenzeit sollten Lauge und Fettansatz abgekühlt sein. Jetzt muß das Parfumöl abgewogen werden.
Dann schüttet man die Lauge langsam in das Fett und rührt mit dem Pürierstab so lange, bis der Seifenleim anfängt anzudicken. Bei Salzseife sollte er nicht zu dick sein, da man sonst Schwierigkeiten hat, das Salz unterzurühren.Als nächstes kommt das Parfumöl dazu. Jetzt nur noch kurz von Hand rühren und dann zügig das Salz unterarbeiten.



Wenn das Salz gut mit dem Seifenleim vermischt ist, kommt 1/4 in die eine Schüssel mit Farbpigment und 1/4 in die andere. Jeweils gut mit einem Schneebesen durchrühren.



Jetzt werden die 3 unterschiedlichen Farben mit einer Schöpfkelle schichtweise in den Dividor geschöpft. Dann fährt man mit dem Schaschlikspieß in Wellenlinien von rechts nach links und dann von oben nach unten. Das kann man so oft wiederholen, bis einem die Marmorierung gefällt.



Wenn alles schön aussieht, muß man nur noch die Dividoren einsetzen. Je nach dem wie groß die Seifenstücke werden sollen. Ich mache hier 100g Stücke. Die sind schön handlich und gefallen mir am Besten.



Als letztes kommt noch der Deckel drauf und das Ganze wandert bei 50 Grad für eine Weile in den Backofen, um die Gelphase anzuschubsen. Nach ca. 5 Stunden kann die Salzseife bereits ausgeformt werden und sieht dann so aus
wie oben, auf dem 1. Bild
So, nun aber ran an die Töpfe.......




Kommentare:

Traumschaumseife hat gesagt…

Supertolles tutorial!!!!
Ich frage mich, warum ich deinen blog erst gestern gefunden habe. Er ist wunderschön. Tolles Design, tolle Seifen!
Weiter so, hier werde ich oft vorbeischauen!

Mit schäumenden Grüßen,
Claudia

El Sapone hat gesagt…

*werd rot* dankeschön!

Anemone hat gesagt…

Wieder ein sehr schönes Tutorial!

annia hat gesagt…

Hast du einen Tipp wie man die Seife leicht vom Boden des Dividors entfernen kann ohne Sie zu beschädigen?

Netti hat gesagt…

Danke für das Tut liebe Sannyas, aber erzähl mal... schäumt die Schönheit auch? Ich suche ein Rezept für eine Salzseife, die gut schäumt (ohne Babassu) LG Netti

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.